Blog by Die Marktpartner

Was Sie wissen sollten

Zielgenau planen mit weniger Werbebudget

Wird in Ihrem Unternehmen viel für Prospektbeilagen oder Direct Mail ausgegeben? Dann ist dieser Artikel für Sie interessant:

Achtung, hier geht es ausnahmsweise nicht um innovative Online-Werbeformen mit denen sich viel Geld sparen lässt. Es geht um das gute alte Papier. Lediglich um Prospekte in Briefkästen, Zeitungsbeilagen etc.

Ist diese Werbeform noch zeitgemäss? Laut Werbestatistik Schweiz wurden im letzten Jahr 229 MIO CHF für unadressierte Direktmailings ausgegeben. Ein konstant hoher Betrag. Trotzdem ist dies zu unattraktiv für Media Agenturen. So, dass sich kaum jemand (ausser der Vermarkter) wirklich damit auskennt. Das Potential wird unterschätzt! 

Wollen Sie das maximale aus der Prospektverteilung herausholen? Dann reduzieren Sie Ihren Streuverlust.

Zielgenau planen mit weniger Werbebudget:

Was ist zu beachten, wenn das Budget reduziert wird und der Umsatz stark von der Werbung abhängig ist? Diese Fragen tauchen nicht nur während der Budgetierung auf. Oft muss kurzfristig gespart werden. Folgende Fragen sollten Sie prüfen:

  • Wie genau wissen Sie in welchen Regionen oder PLZ-Gebieten Ihre Kunden wohnen?

  • Kennen Sie die Rentabilität Ihrer Werbung in diesen Gebieten?

  • Was ergibt sich, wenn Sie Ihre Werbemassnahmen zu 100% darauf ausrichten?

In der Regel könnten Sie sich 5 – 25% Ihrer Verteil- und Produktionskosten (Ihrer Auflage) sparen ohne Umsatzeinbussen in Kauf zu nehmen. Gleichzeitig verbessern Sie auch Ihre Ökobilanz. Gehen Sie wie folgt vor:

Ermitteln Sie den ROI nach PLZ:

  1. Wo wohnen Ihre Kunden? Falls keine oder nur wenig Adressdaten zu Verfügung stehen, gibt es verschiedene Möglichkeiten diese Daten zu ermitteln (z.B. PLZ-Befragungen am POS oder Zielgruppendaten)

  2. Erstellen sie eine Tabelle bei der Sie die Werbekosten (Verteilung & Produktion) pro PLZ, dem potentiellen Werbeumsatz gegenüberstellen. Der Werbeumsatz wird aufgrund der Bondaten ermittelt.

  3. Berechnen Sie das Kosten-/Nutzenverhältnis (ROI)

  4. Jetzt vergleichen Sie die Gebiete mit positiver und negativer Rentabilität. So entsteht diese Übersicht:

Es wird ersichtlich, auf welche Verteilgebiete Sie ohne Risiko verzichten können. Das Vorgehen wurde jahrelang erprobt und ist für jeden Markt anwendbar. Die Optimierungen können schnell umgesetzt werden, so dass erhebliche Mittel für neue Investitionen frei werden. Prinzipiell können alle regional einsetzbaren Medien so optimiert werden. Wichtig ist die richtige Vorgehensweise bei der Berechnung des PLZ-ROIs.

Für alle Onliner und Programmatic-Fans: PLZ-Daten lassen sich nach demographischen und psychographischen Merkmalen clustern. Es gibt spannende Ansatzpunkte diese Daten mit Online-Kampagnen zu verbinden.

Ich helfe Ihnen zielgenau zu planen. Reduzieren Sie Ihren Streuverlust.

Beste Grüsse

Thorsten Stutzmann

Inhaber - Partner

Die Marktprtner.ch

Kontakt

Affolternstrasse 11

8913 Ottenbach

Schweiz

+41 (0)43 530 01 43

kontakt@diemarktpartner.ch

 

Linked In